Mittwoch, 27. August 2014

Schule

Am Montag hatte ich wie gesagt das erste Mal Schule und ich sage euch, Schule in Mexiko ist komplett anders als in Deutschland!

Aber vielleicht fange ich einfach mal von ganz vorne an (macht euch gefasst auf einen sehr langen Post!):

Das Schulsystem hier ist aufgeteilt in 4 verschiedene Abschnitte: Kínder, Primaria, Secundaria und Preparatoria.
Kínder ist, wie der Name schon sagt, sowas wie bei uns der Kindergarten, nur dass die Kinder schon ziemlich gefördert werden, schreiben lernen und Hausaufgaben bekommen. Hier sind sie ab einem Alter von ca 2 Jahren. Mit 6 Jahren kommen sie in die Primaria, die mit den ersten 6 Klassen in Deutschland zu vergleichen sind.
Darauf folgen die 7. bis 9. Klasse in der Secundaria. Als letztes kommt die Preparatoria (kurz Prepa) die je nach Schule weitere 2 oder  3 Jahre dauert.
Nach 12 Jahren hat man dann seinen Abschluss und kann studieren gehen.

Die meisten Schulen haben eine komplette Uniform, andere wiederum nur ein Schul- T- Shirt. Außerdem unterscheidet man zwischen privaten und öffentliche Schulen. Die privaten Schulen sind extrem teuer, so weit ich das mitbekommen habe, trotzdem schickt jeder, der etwas von sich hält und das nötige Kleingeld hat, seine Kinder auf eine Private Schule. Dagegen haben öffentliche Schule nicht selten einen ziemlich schlechten Ruf.

Ich hätte eigentlich mit meinen Gastgeschwister auf eine Schule gehen sollen, aber da das nur eine Secundaria ist (also bis zur 9. Klasse) und YFU aber verlangt dass Austauschschüler mindestens in die 10. gehen müssen, bin ich jetzt doch auf einer anderen Schule.
Meine Schule nennt sich colegio americano (kurz COLAM) und ist ziemlich klein. Wie der Name schon sagt gibt es einige Sachen die am amerikanischen Schulsystem orientiert sind. Aber da zu später mehr.

Ich habe nur jeweils ein T- Shirt in grün und blau mit dem Logo meiner Schule drauf als Uniform. Eigentlich hätte ich auch echt gerne eine richtig Schuluniform gehabt, mit Rock und Hemd und so, aber die sind richtig teuer und ich musste echt schon genug Geld ausgeben für die Schule. Also bin ich doch ganz froh über die einfache Regelung. Wir haben aber trotzdem einen Dress code und der besagt, dass wir lang Jeanshosen tragen müssen und keine offenen Schuhe erlaubt sind und noch ein paar Sachen mehr. Unser Schul - T-Shirt müssen wir nur Montag bis Mittwoch tragen. Das mit den langen Hosen ist echt nervig, aber in unserem Klassenzimmer gibt es eine Klimaanlage die alles so stark abkühlt, dass manche (wie ich) am Ende des Tages sogar mit Jacke dasitzten.

Mein erster Schultag begann also am Montag um 7 Uhr. Ich wurde erst von der Schulleitung am Eingang begrüßt und bin dann in einen großen Raum gegangen, wo schon ganz viele andere Schüler saßen, gewartet haben und sich sehr laut unterhalten haben(typisch mexiksnisch! Ich glaube die können gar nicht leise reden). Als ich ankam wurde ich dann von Einigen erstmal von oben bis unten gemustert, wegen meiner Größe, meiner Haarfarbe und da mir glaube ich deutlich anzusehen war, dass ich nicht von hier komme... Ich habe mich dann aber einfach auf einen freien Platz gesetzt und kam mir irgendwie ziemlich verloren vor in dieser großen Menge, aber irgendwann kam dann ein Mädchen zu mir und hat ein bisschen mit mir geredet. Wie sich rausstellte ist sie die Cousine einer ziemlich guten Freundin von Paola, die ich schon kennengelernt habe, und geht auch mit mir in eine Klasse. Sie ist echt total nett und mit ihr verbringe ich immernoch viel Zeit zusammen.
Dann gab es erstmal eine ziemlich lange Rede von der Schulleitung, in der u.a. die Leherer und das Schulkonzept vorgestellt wurde, denn die ganze Schule ist komplett neu und wurde erst in den Sommerferien fertiggestellt.
Nach der Ansprache begann dann auch schon der Unterricht.
Wir haben jeden Tag von 7:00 bis 15:00 Uhr Schule. Insgesamt haben wir pro Tag maximal 9 Schulstunden á 50 Minuten Unterricht, allerdings gibt es auch immer wieder Freistunden dazwischen. Pausen haben wir gerade mal 2x 15 Minuten.
Das Schuljahr ist in 2 Semester eingeteilt und das erste davon geht bis Dezember. Dieses Semester werden wir auch andere Faecher haben als im zweiten.
Im Moment habe ich folgende Faecher:

  • Mathe haben wir jeden Tag und es ist eigentlich gar nicht so schwer, weil unser Lehrer alles an die Tafel schreibt und Zahlen sind ja Gott sei Dank ueberall gleich :) Ausserdem weiss ich nicht ob das nur Wiederholung ist, was wir gerade machen oder nicht, aber das hatte ich alles schon vor 2 Jahren (Wurzeln, reele Zahlen und so) Trotzdem ist es einfach soooo langweilig!
  • Chemie haben wir auch jeden Tag, was echt schrecklich ist! Eigentlich fande ich das in Deutschland garnicht so schlimm, aber unsere Lehrerin ist richtig streng, wir bekommen total viel Hausaufgaben, schreiben jede Woche Tests usw. und ich versteh einfach garnichts.
  • In Ethics reden wir wie der Name schon sagt ueber ethisches Handeln, darueber ob etwas gut oder schlecht ist.
  • Worueber es in Social Studies geht habe ich ehrlich gesagt selbst noch nicht ganz kapiert, gerade reden wir ueber Perser, Roemer und Griechen und so, aber eauf jeden Famm mag ich das Fach. (Kann aber auch an der Lehrerin liegen. Wir haben in Ethics, Social Studies und Writing die selbr und die ist echt total nett)
  • In Writing lernen wir halt so so Sachen wie man Briefe schreibt usw, eigentlich wie zuhause Deutsch Unterricht, allerdings auf einem Niveau der 6. Klasse oder so :)
  • TLR. Ich weiss leider nicht fuer was diese Abkuerzung steht, aber auf jeden Fall geht es in dem Fach um Lesen. Wir muessen bis in einem Monat ein klassisches Buch unserer Wahl (natuerlich auf Spanisch) mit mehr als 300 Seiten gelesen haben und ich hab noch keine Ahnung wie ich das schaffen soll, aber #YOLO
  • Arte ist eigentlich genau das gleiche wie bei uns BK (Kunst) Aber der Lehrer kann alles richtig gut erklaeren und es macht echt total Spass (auch wenn ich echt mieserabel in Zeichen bin :D)
  • IT heisst so viel wie Information Technology und ich glaube da werden wir hauptsaechlich Sachen im Computer Raum machen, der uebrigens ausgestattet ist mit lauter Apple - Computer :O (haha aber sie funktionieren such nicht besser als die an unserer Schule in deutschland und die Lehrer sind schon total am verzweifeln :D)
  • Auf Networking bin ich echt mal gespannt, da lernen wir naemlich Berufsmoeglichkeiten usw kennen. Das finde ich echt gut, weil ich noch ueberhaupt gar keinen Plan hab, was ich spaeter mal machen soll und ich finde das sollte man auch auf deutschen Gymnasien einfuehren!
  • Sports. Letzten Donnerstag hatte ich glaube ich die anstrengenste Sportstunde meines Lebens! Wie bereits oben gesagt, muessen wir auch fuer Sport lange Hosen tragen, aber wir haben Unterricht in der prallen Sonne von 13:00 bis 15:00 Uhr. Die haelfte unserer Zeugnisnote wird Motivation ausmachen, das heisst wer nicht richtig mitmacht oder frueher aufhoert bekommt gleich mal ne Note abzug!
  • Und zu guter letzt Deutsch! Ja hier lernen sie Deustch als Fremdsprache. Das ist nicht normal fuer Mexiko und eine Besonderheit dieser Schule. Das ist aber immer ziemlich witzig, wie alle versuchen deutsche Woerter auszusprechen, aber es sich einfach total falsch anhoert :P uebrigens noch eine ziemlich crazy story: Unser Deutschlehrer lebt bereits seit ueber 17 Jahren in Mexiko aber davor hat er doch tatsaechlich in Emmingen gewohnt (das ist ungefaehr 10km entfernt, von wo ich in Deutschland wohne)!!

Ich fuehle mich schon echt wohl in meiner Schule und ich liiiebe wirklich meine neue Klasse. Auch wenn die Lehrer alle ziemlich streng sind, jeder macht was er will und es gibt viel zum lachen.
Eigentlich gibt es auch ein Handyverbot wie in Deutschland, aber das interessiert hier wirklich keinen. Unsere Schule hat sogar Wlan und wir Schueler haben sogar das Passwort, also ihr koennt euch ja denken wie das dann endet :D
Unser Klassenzimmer ist auch richtig cool, wir haben so Stuehle, wie man sie aus amerikanischen Filme kennt, wo die Tische schon an den Stuehlen dran sind. Allerdings haben wir sozusagen die "moderne Form" davon, unsere Stuehle sind naemlich auf Rollen und wir sitzen alle immer auf einem grossen Haufen in der Mitte des Raumes (und das ist echt super zum reden :D)
Wir haben die meisten Faecher in Englisch, eben wegen dem ganzen amerikanischen der Schule, (alle auser Mathe, Chemie und TLR) was ich echt gut finde, da es fuer mich im Moment noch deutlich einfacher ist. Ausserdem glaube ich auch, dass sich dadurch mein Englisch bis zum Ende des Schuljahrs noch verbessert. Also habe ich praktisch 2 Fliegen mit einer Klatsche geschlagen (Sagt man das so?) und zwar Englisch und Spanisch lernen :)
Was gibt es sonst noch fuer Unterschiede? Ah genau, die Noten werden in Prozent angegeben, als 100% ist das Beste. In die Zeugnisnote fliessen auch viel mehr Faktoren ein als in Deutschland, wie Motivation, Anwesenheit, Hausaufgaben, Arbeiten, Tests, Mitarbeit und mehr.
Die Hausaufgaben werden jedes Mal eingesammelt und vom Lehrer kontrolliert, dafuer waeren die Lehrer in Deutschland wahrschienlich viel zu faul :P
vor jeder einzelnen Stunde werden alle Namen nach Anwesenheit kontrolliert, was dann eben auch eine Note gibt. Wer zu oft stört oder viel zu spät kommt wird als fehlend eingetragen. Wenn man am Ende weniger als 80% für Anwesenheit hat, darf man die Arbeiten nicht mitschreiben und bekommt automatisch 0%.
An was ich mich erst noch gewoehnen muss ist, dass hier allgemein viel mehr Arbeiten und Tests geschrieben werden, es mehr Hausaufgaben gibt und die Schule eben viel laenger geht.

Auf meiner Schule ist uebrigens auch Isabel, die auch mit YFU ihr Austauschjahr hier verbringt und mit der ich zusammen auf dem Konsulat in Frankfurt mein Visum geholt habe. Wir sind allerdings in verschiedenen Klassen und sehen unds nicht wirklich oft, was auch gut so ist, weil sowas verleitet immer dazu deutsch zu reden :)
Wir beiden sind auch die einzigen Blonden an unserer Schule. (Zumindest nach deutscher Definition, für Mexikaner sind alle, die keine pechschwarzen Haare haben, blond :D).

Soviel erstmal dazu. Gibt es irgendetwas was ihr gerne noch wissen moechtet? Ihrgendein Thema ueber das ich mal schreiben soll? Hinterlasst mir doch einfach ein Kommi, denn genau dazu sind Kommentare da :) ich habe vor bei den nächsten Posts immer erst über alle Neuigkeiten zu schreiben und danach ueber ein besonderes Thema.

Achso und sorry fuer die komische Schreibweise, aber ich schreibe das vom Computer aus und hier gibt es nicht die deutschen Sonderzeichen.

Ganz liebe Gruesse ANNIKA ♡

Am ersten Schultag

In der Pause mit einigen aus meiner Klasse (hier hat wirklich jeder Snapat!)
Da hatten wir gerade eine Freistunde
Aussicht von unserem Klassenzimmer aus
Unser Schulgebaeude (niegel nagel neu!)
Unser Klassenzimmer mit den geilsten Stuehlen
WAEHREND dem Unterricht, jeder macht was er will (und sitzt wo er will)

Kommentare:

  1. Das sieht mega geil aus mit den Stühlen und hammer modern! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow deine schule ist ja total cool!! *-*

    AntwortenLöschen
  3. Sag mal, wie geht es dir den mit dem Essen? Morgen gibt es bei Oma Ribble-Suppe ... kommst auch? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :) Also das Essen schmeckt eigentlich echt gut und darüber werde ich auch auf jeden Fall noch schreiben. Mein Problem ist nur dass ich im Moment noch nicht ganz den Überblick über die ganzen Namen habe mit Tortillas, Tacos und so :) Ach und gegen so ne Suppe hätte ich jetzt auch nichts einzuwenden, bin in 20 Stunden bei euch ;)

      Löschen